SH4iKH QUARTETT

  • Facebook - Black Circle
  • Black Instagram Icon
  • YouTube - Black Circle

Liebevolle Melodien, mit Hingabe geschrieben, filigran und intensiv, zerbrechlich und expressiv gespielt. All dies ist umrahmt von energetischem Groove und strahlender Klangwolke. So könnte man die Kompositionen und den Sound des Quartetts beschreiben.

Im Sommer 2015 gründete der Saxophonist, Flötist und Komponist Maximilian Shaikh-Yousef –  Preisträger des Frankfurter Jazzpreises 2018 – die Band. Die Musik ist von verschiedenen Musikern des Jazz, sowie arabischer Klängen und klassischer Literatur geprägt, und bekommt durch die musikalische Sprache des Komponisten und seiner Mitmusiker eine eigene Fassette. 2019 gewann das Quartett den jungen Münchner Jazzpreis.

Band:

Maximilian Shaikh-Yousef – Saxophone & Flute

Lukas Moriz – Piano

Bastian Weinig – Bass

Leopold Ebert – Drums

"Gewinner des 1. Preises ist das SH4iKH Quartett aus Mainz. Die Formation des aus Frankfurt stammenden Alt- und Sopran-Saxophonisten Maximilian Shaikh-Yousef mit Lukas Moriz am Piano, Bastian Weinig am Bass und Leopold Ebert am Schlagzeug überzeugte die Zuhörer und wohl auch die Jury mit durchdachten und überraschenden Kompositionen, im modernen Jazz verwurzelt und mit einer Prise arabischer Musik gewürzt."

- Godehard Lutz, JazzZeitung

"In famos durchgearbeiteten Kompositionen geht bei Shaikh-Yousef moderner europäischer Jazz eine feinsinnige, dennoch nie überzogene Allianz mit arabischen Untertönen, kleinen Verzierungen und rhythmischen Akzenten ein."

- Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung

© 2017 by Maximilian Shaikh-Yousef

Fotos by Markus Hammrich, Luisa Melzig, Julian Rasch & Saron Duchardt, Sara Rojo,