• Facebook - Black Circle
  • Black Instagram Icon
  • YouTube - Black Circle

SH4iKH9 extended

SH4iKH9 extended ist ein zehnköpfiges Large Ensemble, welches groß orchestrierten Modern Jazz und den klassischen Stil einer Singer-Songwriterin fusioniert. Im Frühjahr 2020 erweiterte der Gründer Maximilian Shaikh-Yousef das zunächst neunköpfige Projekt um die Sängerin Veronika Morscher, mit der er gemeinsam ein neues Programm komponierte und auf dem 51. Deutschen Jazzfestival zum ersten Mal aufführte. Dabei beschäftigen sich Veronikas Texte mit diversen Fragen, von gesellschaftskritischen Anliegen bis hin zu zarten emotionalen Erzählungen, zu denen Maximilian die Musik komponiert und arrangiert. Die Kontraste zwischen Komplexität und Einfachheit stehen im Vordergrund.

Entstanden ist das Ensemble im Februar 2018 – damals noch ausschließlich instrumental. Die Musik wurde als elektrisierend, akustisch, filigran und brachial beschrieben. Ein Nonett, welches eine Mischung aus kammermusikalischem Jazz und grooveorientierter Musik präsentiert. Dabei sind Einflüssen von arabischer Musik und klassischer Literatur zu hören, welche die Band bis jetzt begleiten. Diese Qualitäten in Komposition und spielerischer Vielfalt wurden unter anderem durch die Verleihung des Frankfurter Jazzstipendiums 2018 gewürdigt. Jurymitglied und Kulturdezernentin Ina Hartwig kommentierte dies mit „Es freut mich sehr, dass wir mit Maximilian Shaikh-Yousef einen Musiker auszeichnen, der in seinen musikalischen Arbeiten bereits heute einen beachtlichen individuellen Ausdruck entwickelt hat. Das Jazzstipendium der Stadt Frankfurt wird ihn darin bestärken und die weitere Entfaltung seiner Künstlerpersönlichkeit unterstützen“. Über die Jahre spielte das Ensemble in ganz Deutschland und auf verschiedenen Festivals wie Jazz im Palmengarten 2019 in Frankfurt und das Fabrikfestival Sachsenhausen 2018.

Band:

Veronika Morscher - Vocals

Maximilian Shaikh-Yousef - Alto, Soprano Sax & Flute

Victor Fox - Tenor Saxophon, Clarinet & Bass Clarinet

Pascal Klewer - Trumpet

Stephan Geiger - Trumpet

Philipp Schittek  - Trombone

Lukas Roos - Guitar

Samuel Gapp - Piano

Bastian Weinig - Bass

Leopold Ebert - Drums

"Gab in der Frankfurter Romanfabrik  ein wirklich beeindruckendes Konzert"

- Claus Gnichwitz, hr2 Jazzfacts