KAREOL

TANZORCHESTER

Tonfilmschlager, Swing, Charleston und noch Vieles mehr bietet das KAREOL TANZORCHESTER,
wenn es sich seinem Publikum auf der Bühne präsentiert. 
Mit viel Verve und Charme wirbelt das Orchester durch die Evergreens der 20er und 30er Jahre, lässt sie in maßgeschneiderten Arrangements über die Zuhörer hereinbrechen und bleibt mit den dazugehörigen Texten keine Pointe schuldig, weder akustisch noch optisch. 

Den Blickfang zwischen den acht pinguinartig gekleideten Herren bildet die bezaubernde Sousaphonistin des Ensembles. Sie gibt den Ton an, der Klavier und Schlagzeug mitreißt und über dem sich Posaunist, Trompeter und Saxophonisten in wilden Kapriolen produzieren, um  aus Nostalgie Wirklichkeit werden zu lassen.

Angestachelt werden die staatlich examinierten, aber leider beim Foxtrot gestrauchelten und vom klassischen Pfad der Tugend abgekommenen Musiker von Sänger und Trompeter Klaus Huck, der als Dompteur fungiert und in dieser Funktion auch nicht davor zurückschreckt, bei einer flotten Stepptanzeinlage den Tanzbären zu geben.  

Aber Vorsicht: viele Zuhörer klagen noch nach Tagen über anhaltende Beschwingtheit, Heiterkeit und akute Ohrwürmer!

http://kareol-tanzorchester.de/

© 2017 by Maximilian Shaikh-Yousef

Fotos by Markus Hammrich, Luisa Melzig, Julian Rasch & Saron Duchardt